VALIE EXPORT


:
„Es stellt sich die Frage: „Wer bin ich?“ und „Wo bin ich?“, wenn das, was mich kennzeichnet „inkarnierte und reproduzierbare Konstruktion“ * ist. Meine Antwort ist: ich bin da, wo ich „Verschwinden“ inszeniere. In der Suture, im Riß bewährt sich die Existenz.“ *Jean Leplanche
Der Riß im Bild - oder Raum - Zeit - Brüche, in: Suture - Phantasmen der Vollkommenheit, Hrsg. Sivlia Eiblymayr, Salzburger Kunstverein, 1994



Aktuelles

News

VALIE EXPORT erhält Kunstpreis der Roswitha-Haftmann-Stiftung

Die Künstlerin wird für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

VALIE EXPORT – 'I Created My Own Identity' | Artist Interview | TateShots

VALIE EXPORT. The 1980 Venice Biennale Works

29.11.2019 - 25.01.2020
My artistic work centres on the human body as medium of information, as signal bearer of meaning and communication. I occupy myself with the pictorial representation of mental states, with the sensations of the body when it loses its identity, when the ego gnaws its way through the scraps of skin, when steel casings straighten the joints and the worn-out identity is nailed with steel pins to modern mythomania… I try to shape the social structures (power current) and standards (mutilations) of life into a metanoia of pictures. – VALIE EXPORT, 1980
 
© Splitscreen - Solipsismus, 1968

VALIE EXPORT: Expanded Arts

24.10.2019 - 12.01.2020
Die Ausstellung VALIE EXPORT: Expanded Arts im Pavillon Populaire in Montpellier, Frankreich gibt Einblick in das spannende, in seiner Vielfalt und Widerständigkeit beeindruckende Werk der österreichischen Medienkünstlerin, Performerin, Filmemacherin und Feministin. Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf bild - und medienanalytischen Arbeiten der 1960er und 1970er Jahre, nämlich der selten gezeigten konzeptuellen Fotografie, und jenen legendären Versuchsanordnungen, die unter dem Begriff Expanded Cinema zusammengefasst werden.
Kurator/in: Brigitte Huck