Portrait VALIE EXPORT: Foto © Lukas Beck, 2009
erstmals veröffentlicht in:

Sylvia Szely (Hg.): EXPORT Lexikon. Chronologie der bewegten Bilder bei VALIE EXPORT, Sonderzahl Verlag 2007

wird 2008 weitergeführt


Legende:
- die Reihung erfolgte 1. chronologisch (beginnend mit 2007) und 2. alphabetisch (innerhalb der Jahre, beginnend mit A)
- Wenn nicht anders angegeben, haben alle Arbeiten Ton.
- Der Hinweis in der letzten Zeile bezieht sich jeweils auf Ort & Jahr der Uraufführung bzw. Erstpräsentation der jeweiligen Arbeit. Im Fall von Dokumentationen von Performances sind immer die Erstaufführungen der jeweiligen Performance angegeben.



I turn over the pictures of my voice in my head 2008

11'30'', Film, Video auf DVD (2008)
Text, Performerin VALIE EXPORT
deutsch mit Englischen Untertitel
Kamera Laryngoskop: Erhard Suess


the voice as performance, act and body 2007

11'33'', Video der Performance, Video auf DVD (2007)
Text, Performerin VALIE EXPORT
deutsch mit Englischen Untertitel
Kamera: Natali Multimedia, Florenz
Kamera Laryngoskop: Erhard Suess
Teil der Medieninstallation The Pain of Utopia. Der Schmerz der Utopie
52nd International Art Exhibition, La Biennale di Venezia, Venedig 2007


glottis 2007

Loop, DVD Installation, Video auf DVD (2007), 4teilig
Text, Performerin VALIE EXPORT
Teil der Medieninstallation The Pain of Utopia. Der Schmerz der Utopie
52nd International Art Exhibition, La Biennale di Venezia, Venedig 2007


...Remote...Remote... Passagen des Erinnerns 1973/ 2007

Transfer 16mm auf elektronisches Medium, digitaler Stempel, Farbe
Performerin VALIE EXPORT
Teil der Medieninstallation The Pain of Utopia. Der Schmerz der Utopie
52nd International Art Exhibition, La Biennale di Venezia, Venedig 2007


Tote Menschen schreien nicht - Dead people don`t scream II 2007

DVD, Loop (58 Sek.), s/w
Fotomaterial aus der Collection Homicide, Federal House Policearchive, California (1921-1950)
Scans, digitaler Schnitt: Xaver Challupner, Montage: VALIE EXPORT
„Dead People Don't Scream", Klemens Gasser & Tanja Grunert, New York 2007


Musikalisches virtuelles Würfelspiel 2005

nicht realisiertes Siegerprojekt im geladenen Wettbewerb zur Neugestaltung des Entrees des Theater an der Wien, 2005
Erstellung eines virtuellen musikalischen Würfelspiels für das Display einer Touchscreen
Künstlerisches Konzept: VALIE EXPORT, Architektur: Golmar Kempinger-Khatibi


Der Blick des Blicks - Beobachtungen (Arbeitstitel) 2004

Projekt für eine Computer-Videoinstallation
Teleskop, Text, Farbe
Idee + Konzept: April 1992, Milwaukee/ WI


Split Video Mobile 1975/ 2004

Videoinstallation, variable Länge, s/w
Videoplastik, Video Skulptur, Closed Circuit Installation, Closed Circuit Performance
„VALIE EXPORT: Serien", Atelier Augarten, Wien 2004


Was für eine seltsame Maschine 2004

(frei nach Denis Diderot: „Was für eine seltsame Maschine ist doch die Sprache.")
Video-Laser-Installation, variable Länge, Farbe
Aufnahmen von glossolalisch sprechenden Kindern, Oszillograph, laryngoskopische Aufnahmen
Schnitt: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT
„Phonorama. Eine Ausstellung zum Medium Stimme", ZKM Karlsruhe 2004


Die Macht der Sprache 2002

Panoramatische Videoinstallation, 6 Min., Farbe
(Transfer auf DVD 2003)
6 Monitore, 6 Videos in Serie geschaltet
Laryngoskopische Aufnahmen
Darsteller: Robert Stockinger
"Pol'yp*to"ton", Charim Galerie, Wien 2002


Tote Menschen schreien nicht - Dead people don`t scream 2002

16mm (60 Min.) oder Video (Loop 20 Sek.), s/w
Fotomaterial aus der Collection Homicide, Federal House Policearchive, California (1921-1950)
Scans, digitaler Schnitt, Aufnahmen des Fotomaterials (16mm-Kamera): Xaver Challupner; Montage: VALIE EXPORT
"Pol'yp*to"ton", Charim Galerie, Wien 2002


Die un -endliche
-ähnliche Melodie der Stränge
1998

Videoinstallation, 5 Min., Farbe
(Transfer auf DVD 2003)
25 Monitore
16mm-Kamera: Xaver Challupner, Ton: Ingeburg Hausmann, Schnitt: VALIE EXPORT
mit 3 Monitoren erstmals bei „Trans: Territorien oder die Häuser der Schildkröten", Residenzgalerie, Salzburg 1998
mit 25 Monitoren erstmals bei "Ob/De+Con(Struction)", Goldy Paleyy Gallery, The Galleries at Moore, Moore College of Art and Design, Philadelphia/ Pennsylvania 2000


VALIE EXPORT. Bilder der Berührungen 1997/1998

CD-ROM, hybrid, dt. & engl.
VALIE EXPORT in Zusammenarbeit mit Syntax) Atelier für visuelle Kommunikation und Mediengestaltung, Köln (Philipp Heidkamp, Catrin Sieber)


Aura
1990/1997

Super8 Loop (3 Min.) oder Transfer auf Video (35 Min.), Farbe
Super8 Kamera: Ernst Logar, Schnitt: VALIE EXPORT
Super8-Filmprojektion erstmals „Split Reality: VALIE EXPORT", Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, 20er Haus, Wien 1997
Video erstmals "Ob/De+Con(Struction)", Goldy Paleyy Gallery, The Galeries at Moore, Moore College of Art and Design, Philadelphia/ Pennsylvania 2000


Vaginan
1997

Video, 3 Min., s/w, Farbe, ohne Ton
Aufnahmen des vaginalen Bereiches (gefilmt in der Salzburger Landesklinik-PMU)
Performerin: VALIE EXPORT
Teil der Lecture Performance Violation-Schnitte
steirischer herbst, Graz 1997 (im Rahmen des Symposions „Körper in Gesellschaft [Social Bodies]" )


Adjungierte Dislokationen III 1978/1996

Videoinstallation, variable Länge, s/w, ohne Ton
Closed Circuit Installation
2 Videokameras auf Drehscheiben, 3 Wände mit schwarzen und weißen Streifen (waagrecht, diagonal, senkrecht), 24 Monitore
„Split Reality: VALIE EXPORT", Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, 20er Haus, Wien 1997


Ungewiss 1996

Video, Loop (3 Min./ 20 Min.), Farbe
Laryngoskopische Aufnahmen
Schnitt: VALIE EXPORT
Darsteller: Robert Stockinger
„VALIE EXPORT. Body Configurations 1972-1976.", Klemens Gasser & Tanja Grunert Gallery, New York 2000


Tex.Vis.Re.. Texte zur Kunst 1995

Video, 5:30 Min., Farbe
Regie, Schnitt: VALIE EXPORT, Kamera: Matthias Brunner
Aufführung anlässlich des 5jährigen Jubiläums der „Texte zur Kunst", Museum Ludwig, Köln 1995


Der Schrei 1994

Laser-Video-Text- und Sprachinstallation, variable Länge, Farbe
Videoaufnahmen, laryngoskopische Aufnahmen und glossolalische Sprachaufnahmen aus dem Video-Essay Das Unsagbare Sagen
Performerin: VALIE EXPORT
mit 2 Videoleinwänden erstmals bei „GEWALT/Geschäfte. Eine Ausstellung zum Topos der Gewalt in der gegenwärtigen künstlerischen Auseinandersetzung", Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin 1994/1995
mit Bildschirmreihe (10 Monitore) erstmals bei „Auf den Leib geschrieben", Kunsthalle im Museumsquartier, Wien 1995


Elfriede Jelinek. Interview 1992

Video, Ton, 45 Min., Farbe
geführt von Margarete Lamb-Faffelberger, Kamera: VALIE EXPORT
[abgedruckt in: Margarete Lamb-Faffelberger: VALIE EXPORT und Elfriede Jelinek im Spiegel der Presse. Zur Rezeption der Feministischen Avantgarde Österreichs. Austrian Culture Series. Vol.7., New York 1992.]


Das Innere Auge 1992

Projekt für eine Videoinstallation
Leiste mit zahlreichen kleinen Bildschirmen, auf denen jeweils die Glottisartikulation zu einem Buchstaben zu sehen ist; ihre Abfolge ergibt einen Text.
(Erster Entwurf 1968)


Kehle = The Crying Cry 1968/1992

Video, Loop (2 Min./ 30 Min.), Farbe
(Edition 1992, 20 Stück)
Laryngoskopische Aufnahmen
Schnitt: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT
Produktion: VALIE EXPORT Filmproduktion, Wien
„Ankunft", Kunst-Werke Berlin e.V., Berlin 1992


Das Unsagbare Sagen 1992

Videoessay, 45 Min., Farbe
Dokumentation über ungewöhnliche Sprachverwendungen
Regie und Gestaltung: VALIE EXPORT, Ingrid Wiener, Oswald Wiener; Buch: Oswald Wiener; Kamera: VALIE EXPORT, Ingrid Wiener, Robert Pammer, Bernhard Wallentin, Armin Paar, Peter Kogler; Schnitt: Kurt Studeny; Ton: Oswald Wiener;
Produktion: Robert Melzer, Produktion: P.R.E.-TV im Auftrag des ORF/ Kunststücke, Redaktion: Heinrich Mis
Erstausstrahlung/ ORF am 4.12.1992


Concrete Computer Display 1990

Raum-Text-Installation, variable Länge, s/w
„Im Lichte des Monitors", Kunstverein Horn 1990


Julian Schutting. Interview
1990
Video, Ton, 54 Min. (ungeschnitten), Farbe
geführt von Margarete Lamb-Faffelberger, Kamera: VALIE EXPORT
[abgedruckt als "Ein Gespräch mit Julian Schutting". In: Literaturkritik und Erzählerische Praxis. Deutschsprachige Erzähler der Gegenwart. Hgg. von Herbert Herzmann. Tübingen 1995, 153-160.]


Grenzenlose Liebe (auch: Die Meta-Morphose)
1989 - 1990

Projekt, Spielfilm
mit Roswitha Mueller
(Weiterentwicklung des Projekts Flammen)


Aktionskunst International. Dokumente zum Internationalen Aktionismus
1989

Video, 73 Min., Farbe

Buch und Regie: VALIE EXPORT; Interviewpartner: Vito Acconci (USA), Jean Baudillard (F), Karen Finley (USA), Dick Higgens (USA), Allan Kaprow (USA), Otto Muehl (P/A), Jorgen Nash (o.O.), Gina Pane (F), Mark Pauline / Survival Research Laboratories (USA), Gerhard Rühm (A/D), Carolee Schneeman (USA), Jens Jørgen Thorsen (o.O.), Wolf Vostell (D); Kamera: Michael Anderson (USA), Bert van Munster (USA), Joe Friedman (USA), Kurt Oblak (Spanien), Peter Röhsler (Wien), Walter Köhler (Wien), Erwin Mayer (Stuttgart), Sepp Thoma (Paris); Assistenz: Andreas Puff-Trojan; Filmschnitt: Ewa Märk-Fichtel, Renate Brandner; MAZ Technik: Michael Hudecek; Ton: Herbert Krill, Vinzens Lenski; Korrespondent/ USA: Herbert Krill;
Produktion: Mungo-Film GmbH, im Auftrag des ORF/ Kunststücke, Redaktion: Wolfgang Ainberger
Erstausstrahlung/ ORF am 31.3.1989


Elfriede Jelinek. News from Home 18.8.88 1988

Video, 30 Min., Farbe
(Transfer auf DVD 2006)
Regie: VALIE EXPORT; Bild: Peter Roehsler; Schnitt, Ton: Hannes Deinböck
Produktion: ORF/ Wien, für den steirischen herbst 1988


Flammen 1988

Projekt, Spielfilm
Verschiedene Fassungen (von Doraine Green & Arne Nannestad; von Paul Huber, gemeinsam mit VALIE EXPORT und Theres Scherer)

Stimmen aus dem Innenraum 1988

Intermediales Bühnenstück
Idee, Konzept: VALIE EXPORT; Mediale Gestaltung: VALIE EXPORT, Peter Weibel; Gestaltung/ Unica Zürn: VALIE EXPORT; Text: Peter Weibel; Musik: Patricia Jünger; Bühne: Perdita Chan; Kamera: Gerhard Riml; Videoschnitt und Effekte: Muki Pakesch; Videoton: Karl Kowanz; Kostüme: Perdita Chan, Susanne Widl;
Darstellerin: Susanne Widl
ars electronica, Linz 1988


YES-NO. Persona 1988

Video, Loop (2 Min./ 30 Min.), Farbe
(Edition, 20 Stück)
Kamera: Gerhard Riml, Schnitt: VALIE EXPORT
Darstellerin: Susanne Widl
Produktion: VALIE EXPORT Filmproduktion/ Wien
Videolounge des Art Museum, University of Milwaukee/ WI, 1988


Alaska - Anagrammatischer Film 1987

Projekt, Experimenteller Film
Die Identität, das Leben, die Arbeit und Ideen von fünf Frauen anagrammatisch ineinander verschmolzen: Danielle Sarréra, Linda Lovelace, Ada Lovelace, Unica Zürn, VALIE EXPORT


KünstlerInnen Porträts 1987

Konzept, eine Reihe von Kurzfilmen fürs Fernsehen
Porträts vorgeschlagen von: H.C. Artmann, Friedrich Gulda, Xenia Hausner, Arnulf Rainer und Yvonne Rainer sowie ein Selbstporträt VALIE EXPORT


Maschinenkörper - Körpermaschinen - Körperraum. The Presence of Utopia work in progress ab 1987
(nicht fertig gestellt)

Video, Computerfilm, 12 Min., Farbe


Unica = Dunkler Frühling
1987

Drehbuch, Spielfilm
Wissenschaftliche Beratung: Sophie Scholl


Ein perfektes Paar oder die Unzucht wechselt ihre Haut 1986

Video, 12 Min., Farbe
(Transfer auf DVD 2003)
Teil des Episodenfilms „Sieben Frauen - Sieben Sünden / Seven Women - Seven Sins" (weitere Episoden von Chantal Akerman, Maxi Cohen, Laurence Gavron, Bette Gordon, Ulrike Ottinger und Helke Sander)
Regie & Buch: VALIE EXPORT; Kamera: Edgar Osterberger; Schnitt: Ewa Fichtel-Märk; Ton: Heinz Ebner; Grafik: Fritz Pra_ek; Kostüme: Perdita Chan, Ursula Pürrer, Angela Hans Scheirl; Philosopheme: Peter Weibel;
DarstellerInnen: Susanne Widl, Alfred Neugebauer, Elfriede Jelinek, Silvia Eiblmayr, Herwig Kempinger, Peter Weibel, Werner Schimanowich u.a.;
Produktion: VALIE EXPORT Filmproduktion/ Wien, im Auftrag des ZDF/ Das kleine Fernsehspiel, Redaktion: Brigitte Kramer
Ein Film von VALUE EXPORT
Erstausstrahlung/ ZDF am 27.1.1987


Die Klavierspielerin 1986

Drehbuch, Spielfilm
nach dem gleichnamigen Roman sowie einer Drehbuchvorlage von Elfriede Jelinek


Yukon Quest 1986

Dokumentarisches Video, 58 Min., Farbe
Buch und Regie: VALIE EXPORT, Ingrid Wiener, Oswald Wiener, Elisabeth Förster-Staffleuer; Kommentare und Text: Ingrid Wiener, Oswald Wiener, VALIE EXPORT; Kamera: VALIE EXPORT, Volkmar Voitl ; Ton: das Team, Purzl Klingohr, Karl Königsberger, Johannes Neubauer, Ewald Riedelmayer; Schnitt: Elisabeth Förster-Staffleuer;
Produktion: Interspot, im Auftrag des ORF/ Wien, Kunststücke, Redaktion: Wolfgang Lorenz, Wolfgang Ainberger (Kanada/Österreich)
Uraufführung: Internationale Filmfestspiele Berlin, Panorama, 1987
Erstausstrahlung/ ORF am 1.8.1986


Die Zweiheit der Natur
1986

Video, 2 Min., Farbe
Mitarbeit: Fritz Pra_ek, Tänzerin: Brigitte Walk; Musik: Gerhard Reiter; Produktion: VALIE EXPORT Filmproduktion/ Wien, im Auftrag des ORF/ Wien und der ars electronica, Linz 1986


Internationale Ehrenbezeugungstänze 1985

Konzept, Fernsehdokumentation gemeinsam mit Ingrid Wiener und Oswald Wiener


Oswald Wiener „Tischbemerkungen November 1985". Ein Portrait von VALIE EXPORT 1985

Video, 45 Min., Farbe
Ein Film von VALIE EXPORT
16mm-Kamera: Peter Roehsler, Moritz Gieselmann; Videokamera: VALIE EXPORT; Super8-Kamera: Ingrid Wiener, Oswald Wiener; Schnitt: Ewa Fichtel; MAZ-Schnitt: Karl Königsberger; Ton: Gerhardt Ordnung, Rudolf Fink, Ingrid Wiener, Peter Schwaba;
Produktion: mungo-film, im Auftrag des ORF/ Wien, Kunststücke, Redaktion: Wolfgang Ainberger, Wolfgang Lorenz
Kino Premiere: Internationale Filmfestspiele Berlin, Panorama, 1986
Erstausstrahlung/ ORF am 20.12.1985


Arnold Schwarzenegger o.J. (vermutl. 1984/ 1985)

Konzept für ein Fernseh-Portrait, ORF/ Wien


Das Bewaffnete Auge - VALIE EXPORT im Dialog mit der Filmavantgarde
1984
Video, 135 (3 x 45) Min., Farbe
dreiteilige Fernsehserie über den internationalen Avantgarde- und experimentellen Film: 1. Teil: Inszenierter Raum - Inszenierte Zeit, 2. Teil: Reale Bewegung - bewegliche Realität, 3. Teil: Struktureller Film
Drehbuch, Konzept und Präsentation: VALIE EXPORT; Regie und Gestaltung: Zoltan Pataky; Kamera: Walter Hendl, Johann Weninger, Hans Georg Havlik; Bildschnitt: Rudolf Pfabigan; Ton: Johann Riedl; MAZ Technik: Hannes Wusta, Heinz Lahner; Maske: Lucia Laskaris; Bauten: Adolf Smalix; Produktionsleitung: Ewald Hontsch; Produktion: ORF/ Kunststücke, Redaktion: Wolfgang Ainberger, Wolfgang Lorenz
Erstausstrahlung/ ORF - Teil 1 am 14.11.1984
Teil 2 am 21.11.1984
Teil 3 am 28.11.1984


Die Praxis der Liebe 1984

Spielfilm, 35mm, 90 Min., Farbe
(Transfer auf DVD 2006)
Buch und Regie: VALIE EXPORT (Drehbuch 1982); Kamera: Jürgen Schmidt-Reitwein; Schnitt: Juno Sylvia Englander; Ton: Johannes Paiha; Musik: Stephen Ferguson, Harry Sokal; Kostüme: Gerda Harnoncourt, Perdita Chan;
DarstellerInnen: Adelheid Arndt, Rüdiger Vogler, Hagnot Elischka u.a.;
Produktion: VALIE EXPORT Filmproduktion/ Wien, Königsmark & Wullenweber Filmproduktion/ Hamburg
Uraufführung: Wettbewerb der 35. Internationalen Filmfestspiele Berlin 1985, Nominierung für den goldenen Bären


Die Praxis des Lebens oder „tatood tears"
1983

Videoinstallation, variable Länge, Farbe
2 Videotapes mit je einem Ausschnitt aus Menschenfrauen und Hyperbulie; statt Hyperbulie auch: Nashorn (Tiergarten Schönbrunn, Wien; Kamera: VALIE EXPORT); Fotos von durch elektrischen Strom getöteten Kindern und Erwachsenen (aus dem Elektropathologischen Museum, Wien)
„Andere Avant Garde", Brucknerhaus, Linz 1983


Syntagma 1983

16 mm, 18 Min., Farbe
(Transfer auf DVD 2004)
Buch und Regie: VALIE EXPORT; Kamera: Fritz Köberl; Ton: Hans Hartel
Darstellerin: Irmelin Hoffer
Produktion: VALIE EXPORT Filmproduktion / Wien
Uraufführung: Viennale - Vienna International Film Festival, 1984


split monument 1982

Videoinstallation, variable Länge, Farbe
3 Videotapes: junge Frau, junger Mann, Mann mit Maschinenpistole in Aktion, Bodenplatte aus Blei, 3 Ölwannen, Altöl, Foto, männliche und weibliche Gipsschulter
Kamera: VALIE EXPORT
"Körperzeichen Österreich", Kunstmuseum Winterthur, 1982


Die Schlacht der Ge"schlächter" 1981

Performance, variable Länge
Performerin: VALIE EXPORT
Hahnentorburg, Internationaler Kunstmarkt Köln 1981


Geburtenbett 1980

Skulptur, Videoinstallation, Loop (3 Min./ 30 Min.), s/w
Video: Ausschnitt aus der röm. kath. Messe (heilige Wandlung)
Kamera: VALIE EXPORT
Österreichischer Pavillon, La Biennale di Venezia 1980, Venedig 1980


Gedichte 1966/1980

Video, 8 Min., s/w
Performerin: VALIE EXPORT
[Erstaufführung nicht recherchierbar]


I [beat (it)] II 1980

Videoinstallation, variable Länge, Farbe
3 Monitore, 3 Videos mit bellenden Schäferhunden (Polizeihunde), Foto der Künstlerin mit Bleibändern um Hand- und Ellbogengelenke sowie Fuß- und Kniegelenke, 4 Hand- und Ellbogenbleibänder, 4 Fuß- und Kniegelenkbleibänder mit Lederriemen als Objekte, 2 Bleihandschuhe, Ölwanne, Altöl, Kanister
Österreichischer Pavillon, La Biennale di Venezia 1980, Venedig 1980


Menschenfrauen
1979

Spielfilm, 16mm, 124 Min., Farbe
Regie: VALIE EXPORT; Drehbuch: Peter Weibel, unter Mitarbeit von VALIE EXPORT; Kamera: Wolfgang Dickmann, Karl Kases; Schnitt: Tina Frese, Friedl Mayer; Ton: Herbert Prasch; Geräuschcollage: Walter Stangl; Trick: Zbig Rybczynski & Trifi Gmbh.; Musik: bananen & zitronen, gesungen von monsti-ingrid wiener und VALIE EXPORT, Zither: Karl Swoboda, Hotel Morphila Orchester;
DarstellerInnen: Reneé Felden, Maria Martina, Susanne Widl, Klaus Wildbolz u.a.;
Produktion: VALIE EXPORT Filmproduktion/ Wien
Uraufführung: Internationale Filmfestspiele Berlin, Internationales Forum des Jungen Films, 1980


Restringierter Code
1979

Video-Performance
Closed Circuit Performance im Rahmen von „Performance 79", Städtische Galerie Lenbachhaus, München 1979
Kamera: Hermann Hendrich, Peter Weibel
Performerin: VALIE EXPORT
Restringierter Code
Video, 30 Min., s/w
Dokumentation der gleichnamigen Video- Performance
Produktion: P.A.P. München


Adjungierte Dislokationen II
1973/1978

Video-Performance
Raum-Ton-Installation, 1 Videokamera dorsal, 1 Videokamera frontal, 8 Monitore, 4 Tonbänder, 4 Lautsprecher, 3 Stellwände, Lichtschranke, durchsichtige, plastische Raumspirale
Closed Circuit Installation, Closed Circuit Performance im Rahmen von „Pro Musica Nova", Bremen 1978
Performerin: VALIE EXPORT
Adjungierte Dislokationen II
Video, 22 Min., s/w
Dokumentation der gleichnamigen Video- Performance
Aufzeichnung: Joseph Somogyi/ Radio Bremen, Schnitt: VALIE EXPORT


Das Handicap
1978

Drehbuch, Spielfilm
mit Renate Czapek


I [beat (it)]
1978

Video-Performance
3 Monitore, 3 Videobänder mit bellenden Hunden, Tonbandschleife, automatischer Verstärker, Foto, Kanister mit Altöl, 8 Gelenkbänder aus Blei, Bleihandschuhe
„Dokumente aus Aktionen und Performances", Studiogalerie Mike Steiner, Berlin 1978
Performerin: VALIE EXPORT
I [beat (it)]
Video, 4 Min., s/w
Dokumentation der gleichnamigen Video- Performance
Kamera und Ton: Mike Steiner, Produktion: Intermedia Art Team Studiogalerie/ Berlin (Mike Steiner)


Sym/mys 1978

Video, 11 Min., s/w
Dokumentation der gleichnamigen Performance im Badischen Kunstverein, Karlsruhe 1978
PerformerInnen: VALIE EXPORT, Peter Weibel
mit Peter Weibel


Delta. Ein Stück 1976/1977

Video, 18 Min., s/w
Dokumentation der gleichnamigen Persona- Performance im Rahmen des Internationalen Kölner Kunstmarktes 1977
Kamera: Mike Steiner
Performerin: VALIE EXPORT
Produktion: Intermedia Art Team Studiogalerie/ Berlin (Mike Steiner)


Negativ Positiv-Transfinit 1973/1977

Video-Film-Installation, variable Länge, s/w
Raumplastik, Closed Circuit Installation
mit Peter Weibel
„Video", L'Association de Musée d'Art moderne, Musée d'Art et d'Histoire, Genf 1977


Homo Meter II 1976

Video, 20 Min., s/w
Dokumentation der gleichnamigen Aktion in der Mariahilferstrasse, Wien 1976
Body-Action, Straßenaktion
Kamera: Peter Weibel (ungeschnitten)
PerformerInnen: VALIE EXPORT mit Monika Hubmann, Karl Zuckriegl


Körperkonfigurationen = Stille Sprache = Stilles Sprechen
1972 - 1976 (verschollen)

Video, 10 Min., s/w
= Teil des Videos „Wann ist der Mensch eine Frau?"
Körperüberblendungen, Zyklus mit historischen Rekonstruktionen, Körperstellungen, Nachstellungen
Kamera: Hermann Hendrich, Schnitt: VALIE EXPORT
documenta 6, Kassel 1977


Reichsbrücke
1976

Video, 10 min., s/w
Dokumentation
Kamera: VALIE EXPORT


Unsichtbare Gegner 1976

Spielfilm, 16mm, 112 Min., Farbe
(Transfer auf DVD 2007)
Regie: VALIE EXPORT, unter Mitarbeit von Peter Weibel; Buch: Peter Weibel, unter Mitarbeit von VALIE EXPORT; Idee: VALIE EXPORT (1972); Kamera: Wolfgang Simon; Schnitt: Herbert Baumgartner, VALIE EXPORT; Fotografie: Helga Borsodi, Monika Hubmann, Wolfgang Soos, Karl Heinz Koller, Hermann Hendrich, Wilhelm Krejci, Eric Timmermann, VALIE EXPORT; Ton: Klaus Hundspichler, Tonsynchronisation: Mel Kutbay, Toncollage: Hans Hartl, Rainer Kalchauser;
DarstellerInnen: Susanne Widl, Peter Weibel, Dr. Josef Plavec, Monika Helfer-Friedrich u.a.; Produktion: VALIE EXPORT/ Wien
Festival Premiere: Internationale Filmfestspiele Berlin, Internationales Forum des Jungen Films, 1977


Wann ist der Mensch eine Frau? 1976
(verschollen)

Video, 15 Min., s/w
Kamera: VALIE EXPORT
documenta 6, Kassel 1977


Bewegungsimaginationen 1974/1975

(Arbeitstitel: „Körperbelastungen")
Körper-Video-Performance, variable Länge, s/w
Körper-Material-Performance, Closed Circuit Performance
Performerin: VALIE EXPORT
„Frauen - Kunst - Neue Tendenzen" Galerie Krinzinger, Innsbruck 1975


Ein Sprachfest. Wor(l)d Cinema 1968/1975 (nicht fertig gestellt)

Ein Sprach(fest)essen
1968: erste Idee auch als „ein tischgespräch" betitelt, Pop Film Nr. 1 (nicht ausgeführte Vorhaben VALIE EXPORT und Peter Weibel)
1975: 16mm, s/w und Farbe
Kamera: Ernst Schmidt jr.
PerformerInnen: VALIE EXPORT, Peter Weibel; Darstellerin: Susanne Widl
mit Peter Weibel


Implementation 1974/1975

Videoinstallation, variable Länge, s/w
Video-Interaktion, Closed Circuit Installation, Closed Circuit Performance
Realzeit, Weiße Leinwand, Videoprojektor, Vogel, Monitor
„Oberösterreichische Avantgarde. Malerei, Graphik, Plastik, Objektkunst, Aktionen." Wolfgang Gurlitt Museum, Linz 1975


Inversion. Kreis-Linie 1975

Video-Plastik, variable Länge, s/w, ohne Ton
Closed Circuit Installation
Schwarze Kugel, rotierende Vorrichtung, Videokamera, 4 Monitore, Zeitverzögerung
"Herbstsalon", Galerie Nächst St. Stephan, Wien 1976


Body Politics 1974

Video, 3 Min., s/w, ohne Ton
(Transfer auf DVD 2003)
Phase 1 und 2: GEGENEINANDER, Phase 3 und 4: MITEINANDER, Phase 5: EINANDER.
Kamera: Peter Weibel, Schnitt: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT; Darsteller: Hermann Hendrich
„Oberösterreichische Avantgarde. Malerei, Graphik, Plastik, Objektkunst, Aktionen." Wolfgang Gurlitt Museum, Linz 1975


Phonobuch
1974

Konzepte für phonetische Projekte
Band I: Zeitstruktur : Identität (oder Sozialstruktur : Identität)
Band II: Wahrnehmungsstruktur : Identität


Raumsehen und Raumhören 1973/1974

Video-Performance
Closed Circuit Performance, Closed Circuit Installation
Zeitskulptur - Raumskulptur, Zeitplastik - Raumplastik - Melodie
Ton: Christian Michelis
Performerin: VALIE EXPORT
„Kunst bleibt Kunst/ Aspekte internationaler Kunst am Anfang der 70er Jahre, Projekt _74", Kölnischer Kunstverein 1974


Raumsehen und Raumhören
1973/1974

Video, Originallänge/ linearer Schnitt 18:43 Min.; 2. Schnitt (1980er) 6:19 Min., s/w, Stereoton
(Transfer auf DVD 2003)
Kamera: Wink van Kempen, Henk Elenga und Frederic Kappelhof (Lijnbaan Centrum, Rotterdam), Schnitt: VALIE EXPORT


Schnitte/ Elemente der Anschauung 1971 - 1974

Video, 17 Min., s/w
A: Imaginäre Linie, B: Serielle Montage, C: Verkehrung von Innen nach Außen, D: Ein Gegenstand und sein lautlicher Korpus
Kamera: VALIE EXPORT
9. biennale de paris. Musée d'Art moderne de la Ville de Paris; Musée National d'Art moderne/ Musée Galliera, Paris 1975


Trans-Objekt = Trans-Plastik = Transluzierende Video-Plastik
1973/1974

Projekt
Translodierende Video-Plastik


Triangel 1974

Videoinstallation, variable Länge, s/w
Closed Circuit Installation
Artist Space, Brüssel 1974


Adjungierte Dislokationen 1973

16 mm und Super8 Filme, 10 Min., s/w, ohne Ton
Expanded Cinema, Filmaktion, Raum-Film, Filminstallation, Spatialfilm
2 Super8-Kameras: VALIE EXPORT, 16 mm-Kamera: Hermann Hendrich
Schnitt, Montage: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT
festival of independent avant-garde film, National Film Theatre, London, 1973


Asemie - die Unfähigkeit, sich durch Mienenspiel ausdrücken zu können
1973

Video, 7 Min., s/w (+ Fragmente auf 16mm)
(Transfer auf DVD 2003)
Dokumentation der gleichnamigen Körperaktion im Studio VALIE EXPORT, Wien 1973
Körper-Aktion, Körper-Material-Interaktion
Kamera: Kurt Talos, Schnitt: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT


Autohypnose 1969/1973

Videoinstallation, Loop (3 Min.), variable Länge, s/w
Video-Interaktion
steirischer herbst, Graz 1973


Bewegte Bilder über sich bewegende Personen 1973

16mm, 6 Min., s/w, ohne Ton
Erweiterung des Films „movement movie" aus dem Jahre 1970
Kamera: Eric Timmermann, Schnitt: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT


Hauchtext: Liebesgedicht
1970/1973

Video-Poem, 2 Min., s/w
(Transfer auf DVD 2003)
Performerin: VALIE EXPORT
9. biennale de paris. Musée d'Art moderne de la Ville de Paris; Musée National d'Art moderne/ Musée Galliera, Paris 1975


Hyperbulie 1973

Video, 7 Min., s/w
(Transfer auf DVD 2003)
Dokumentation der gleichnamigen Körperaktion im Studio VALIE EXPORT, Wien 1973
Kamera: Hermann Hendrich, Schnitt: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT


I am beaten 1973

„Duplizierte Identität durch visuelle und akustische Strukturen" (V.E. 1973)
Videoperformance
Körper-Interaktion; 2 Videomonitore, 2 Videokameras, Kassettenrekorder, Tonband, Spiegel,
Closed Circuit Performance mit Videomonitoren am Kölner Kunstmarkt 1973
Performerin: VALIE EXPORT
I am beaten
Video, 3 Min., s/w
Dokumentation der gleichnamigen Performance
Kamera: Mike LEGGETT
The Austrian Exhibition, The Dairy - LFMC cinema in Chalk Farm, London 1973


Interrupted Movement = Zeitlücken - Raumspalten = Zeitsprung - Raumlücken = Zeitspalten - Raumlücken 1973

Videoinstallation, variable Länge, s/w, ohne Ton
Split Movement, Closed Circuit Installation, Closed Circuit Performance
Variante A: Videoinstallation, 2 Monitore, 2 Außenkameras, Übertragungskabel, im Rahmen des steirischen herbst, Graz 1973
Variante B, C, D: Projektstudien zu Zeitlücken - Raumspalten

 

Mann & Frau & Animal 1970/1973

16mm, 12 Min., s/w und Farbe
(Transfer auf DVD 2003)
Kamera: Didi
Performerin: VALIE EXPORT
The Austrian Exhibition, Demarco Gallery, Edinburgh 1973


...Remote...Remote...
1973

16mm, 12 Min., Farbe
(Transfer auf DVD 2003)
Kamera: Didi
Performerin: VALIE EXPORT
The Austrian Exhibition, Demarco Gallery, Edinburgh 1973


Sehtext: Fingergedicht 1973

nach dem gleichnamigen Foto-Poem von 1968: „ich sage die zeige im zeigen der sage (frei nach Martin Heidegger)"
Video-Poem, 2 Min., s/w, ohne Ton
(Transfer auf DVD 2003)
Performerin: VALIE EXPORT
The Austrian Exhibition, Demarco Gallery, Edinburgh 1973


Split Reality 1967/1973

Video-Installation, 3 Min., s/w
Videoaufzeichnung (Studio), Plattenspieler, Schallplatte, Kopfhörer
Performerin: VALIE EXPORT
steirischer herbst, Graz 1973


Zeit und Gegenzeit 1973

Videoinstallation, variable Länge, s/w
Video-Skulptur
Monitor, Videoaufzeichnung, Behälter mit Eis
Kamera: VALIE EXPORT
steirischer herbst, Graz 1973


Interrupted Line
1971/1972

16mm, 9 Min., s/w
Zeit- und Raumfilm, Struktureller Film
Kamera: VALIE EXPORT
The Austrian Exhibition, Demarco Gallery, Edinburgh 1973


Facing a Family 1971

Video, 5 Min, s/w
Expanded Movie, TV-Aktion, imaginäre Leinwand
Erstausstrahlung/ ORF am 28.2.1971 (im Rahmen der Sendereihe „Kontakt")


Body Tape 1970

Video, 4 Min, s/w
(Transfer auf DVD 2003)
1: Touching, 2: Boxing, 3: Feeling, 4: Hearing, 5: Tasting, 6: Pushing, 7: Walking
Performerin: VALIE EXPORT
electric cinema, Amsterdam 1971


Fragmente: Burgenland 1970

16mm, 2 Min., Farbe, ohne Ton
Kamera: VALIE EXPORT
Gefilmt im Kontext des Projekts „Sitzgruppen" von Walter Pichler, Breitenbrunn/ Burgenland 1970
[nicht aufgeführt]


movement movie = Bewegte Bilder über sich bewegende Körper 1970
(verschollen)

16 mm, Länge unbekannt, s/w, ohne Ton
Kamera: VALIE EXPORT
electric cinema, Amsterdam 1971


Selbstportrait mit Augen 1970

16mm, 245 Kader x 6, Farbe, ohne Ton
Kamera: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT
[nicht aufgeführt]


Split Reality 1967/1970

Video Aktion, 3 Min., s/w
Plattenspieler, Schallplatte, Kopfhörer
Performerin: VALIE EXPORT
Arts Lab, London 1970


Touching 1970

Videoinstallation, Loop (2 Min./ 60 Min.), s/w
Body Poem, Screen Action
4 Monitore
Remake 1988: Kamera, Ton: Muki Pakesch, Schnitt: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT
„VALIE EXPORT. Lebend oder tot." Oberösterreichisches Landesmuseum, Oberösterreichische Landesgalerie, Linz 1992


Eine Reise ist eine Reise wert
1969

N8mm, 3 Min., s/w, ohne Ton
Raum-Zeit-Film, Urlaubsfilm mit Bestellschein, Scheck oder Bargeld
Kamera, Schnitt: VALIE EXPORT
mit Peter Weibel
Augusta Lichtspiele, München 1969


Filmgeneratoren, die von Hirnwellen bestimmt werden 1969

Expanded Movie Projekt


Genitalpanik 1969

Expanded Cinema
Die Künstlerin geht mit der „Aktionshose: Genitalpanik" durch die Sitzreihen der ZuschauerInnen im Kinosaal
Filmmuseum München 1969


Das magische Auge = Electron Ray Tube 1969

Expanded Cinema, Intermedium, expanded communication
autogenerative Tonleinwand, PVC-Folie, Fotozellen, Elektronikbox, Verstärker, Lautsprecher, Filme, Publikum
mit Peter Weibel
multi media 1, Galerie Junge Generation, Wien 1969
Das magische Auge 1969
2 Min.
Video Dokumentation der gleichnamigen Aufführung aus dem Beitrag „Wiener Underground", in: Apropos Film, gestaltet von Helmut Dimko und Peter Hajek, Erstausstrahlung/ ORF am 12.9.1969


Ohne Titelangabe („filme in form von pillen") 1969

Expanded Movie Projekt
„ich denke an filme in form von pillen. sie desintegrieren die sensorische apparatur und liefern visionen jenseits der sprache." (V.E. in: film. Nov. 1969, S. 44.)


Proselyt 1969

Expanded Movie Projekt, communication action
Retinalstrahlen, menschliches Auge, Kinosaal, „Wirklichkeit"


Die süße Nummer. Ein Konsumerlebnis 1969

Video, 7 Min., s/w
Aktionstext, Konsum - Literatur
Kamera: Hermann Hendrich, Schnitt: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT
Augusta Lichtspiele, München 1969


Tonfilm 1969

Expanded Movie Projekt, communication action
Foto-elektrischer Verstärker, Glottis, lichtempfindlicher Widerstand, Verstärker, Licht und Nicht-Licht


333 1968

N8mm und Musterfilme, 3 Min., s/w und Farbe, ohne Ton
Expanded Movie Projekt, Expanded Cinema, xxx triple project, Film-Raum-Installation
3 Film-Projektoren, 3 rotierende Scheiben
"drei kreisende projektoren, filme, dadurch werden drei zuerst voneinander unabhängige elemente, nach einem berechneten zusammentreffen und sinngemäß deckenden neue beziehungen und ereignissen etc. dargestellt." (V.E. 1968)


Ansprache Aussprache 1968

„Was immer Sie sagen, Sie werden eine Antwort erhalten." (V.E. 1968)
N8mm, 3 Min., s/w
Expanded Movie, Expanded Cinema, Filminstallation, Heimfilm, trans-gesellschaftliche Kommunikation
Mikrofon, durchsichtige Leinwand, aktives Publikum
Performerin: VALIE EXPORT
Augusta Lichtspiele, München 1969


auf + ab + an + zu 1968

N8mm, 3 Min., Farbe
Expanded Cinema, Expanded Movie, Filmaktion, aktive Leinwand, Filminstallation
Zeichenutensilien, Film- Projektor, Leinwand, aktives Publikum
Kamera: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT
Occam Studio, München 1968


Ein Familienfilm von Waltraud Lehner 1966 - 1968

N8mm, 30 Min., s/w, Realton
Expanded Movie
tragbares Mikrofon
Idee, Konzept, Kamera, Gestaltung/Schnitt: VALIE EXPORT; der Film wurde während der Vorführung von V.E. und P.W. kommentiert
mit Peter Weibel
Occam Filmstudio, München 1968


Farbfilm 1968 (nicht fertig gestellt, verschollen)

16mm, 5 Min., Farbe
= Teil des Projekts „Schriftfilm"
„Nicht mehr Worte in ihrem graphischen Ausdruck auf der Leinwand lesen, die Bedeutung, Semantik drückt sich durch die Farbe aus. Für jeden Begriff, jedes Wort eine Farbe, Farbschattierungen. Man schult das Auge für Farbschattierungen." (V.E. 1968)


Gesichtsgrimassen 1968 (verschollen)

N8mm, 1 Min., s/w, ohne Ton
Kamera: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT
electric cinema, Amsterdam 1971


Instant Film 1968

Expanded Movie, Expanded Cinema
Objektfilm, transparente PVC-Folie, bearbeitet
mit Peter Weibel
Occam Filmstudio, München 1968


Der Kuss 1968

Expanded Cinema, slow motion picture, Real-Film
PerformerInnen: VALIE EXPORT, Peter Weibel
mit Peter Weibel
Occam Filmstudio, München 1968


ohne titel Nr. 2 1968

N8mm, 3 Min., Farbe, ohne Ton
Expanded Cinema, Objektfilm
PVC-Leinwand, Projektor
Kamera: VALIE EXPORT
mit Peter Weibel
[Erstaufführung nicht recherchierbar]


Ohne Titel 1968 (nicht fertig gestellt)

N8mm, variable Länge, s/w und Farbe, ohne Ton
Expanded Cinema Projekt, Filminstallation, Environmentfilm
Projektionen auf mehrdimensionale Objekte, auf und in Möbel
Kamera: VALIE EXPORT
mit Peter Weibel


Ping Pong 1968

Videoinstallation, Loop (3 Min./ 60 Min.), s/w
als Video für TV-Ausstrahlungen - Turnsendungen


Ping Pong. Ein Film zum Spielen - ein Spielfilm 1968

N8mm, 3 Min., s/w
(Transfer 16mm ca. 1968)
Expanded Cinema, Filmaktion, Filminstallation, Heimfilm
Tischtennisbälle, Tischtennisschläger, Film-Projektor, Musterfilm, aktives Publikum
Kamera: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT
Werkstatt Breitenbrunn, Burgenland 1968


Schallplattenfilm 1968

„Schallplatte, die in eine Kassette gesteckt Filme projiziert, weg vom Magnetband, weg vom Zelluloid." (V.E. 1968)
Expanded Movie Projekt
mit Peter Weibel

schlürf schlürf 1968

N8mm, 3 Min., s/w
Projekt mit Peter Weibel


Schriftfilm 1968 (nicht fertig gestellt)

N8 mm, 3 Min., Farbe


Splitscreen-Solipsismus 1968

N8mm, 3 Min., Farbe, ohne Ton
Expanded Movie, Filminstallation
Der Film spiegelt sich in einer Spiegelfläche die rechtwinkelig zur Projektionsfläche angebracht ist; Alufolie, Filmprojektor
Kamera: VALIE EXPORT
Darsteller: Hubert Weniger
XSCREEN, Köln 1968

TAPP und TASTKINO = TAPP und TASTFILM 1968

Expanded Cinema, 33 Sek.
erster mobiler Frauenfilm, Aktionsfilm, Straßenfilm, Screen Action, Hautfilm, transgesellschaftliche Kommunikation, Sozial-Aktion, Körper-Aktion
Minikino, Besucher, Besucherinnen
Performerin: VALIE EXPORT
Erstaufführung: 2. Maraisiade - Junger Film '68, Wien 1968 (statt des preisgekrönten Films "Ping Pong")
einmalige Aufführung mit einer Darstellerin, Erika Mies, Rede dazu von VALIE EXPORT, Köln 1971
TAPP und TASTKINO 1969
2 Min.
(Transfer auf DVD 2003)
Video-Dokumentation der gleichnamigen Aufführung aus dem Beitrag „Wiener Underground", in: Apropos Film, gestaltet von Helmut Dimko und Peter Hajek, Erstausstrahlung/ ORF am 12.9.1969


VALIE EXPORT 1968

Objektfilm - Filmobjekt, Expanded Movie, Expanded Cinema
durchsichtige PVC-Folie mit dem Portrait von VALIE EXPORT (Negativ)
Foto: Josef Tandl
mit Peter Weibel
XSCREEN, Köln 1968

Vorspann 1968

Projekt mit Peter Weibel


Vorspann. Ein Lesefilm 1968 (verschollen)

„Dieser Film ist meiner Tochter Perdita als Leseübung gewidmet." (V.E. 1968)
16 mm, 10 Min., Farbe
Regie und Schnitt: VALIE EXPORT, Drehbuch: Peter Weibel, Co-Autorin: VALIE EXPORT, Kamera: Hans Scheugl, Ton: VALIE EXPORT, Peter Weibel, Scriptboy: Peter Weibel, Aufnahmeleitung: VALIE EXPORT, Produktion: wev & co
[Erstaufführung nicht recherchierbar]


Abstract Film Nr.1 1967/1968

"Es gibt kein Original, deshalb auch keine Kopie." (V.E. 1968)
Expanded Cinema, Filminstallation, Expanded Movie, Aktionsfilm, Licht - Land - Wasser - Spiegel - Aktion
Spiegel, Wasser, Scheinwerfer, Leinwand, verschiedene dicke und dünne Flüssigkeiten in unterschiedlichen Farbtönen
Performerin: VALIE EXPORT
Occam Filmstudio, München 1968


Ars Lucis 1967/1968 (nicht fertig gestellt)

Expanded Cinema, Movie Environment, Filminstallation, Projektionsobjekt
Projektoren, Drehscheiben, zylindrische Prismen, solide und bewegliche Spiegel, verschiedene Projektionsflächen, Filme

Cutting 1967/1968

Expanded Cinema Screen-Action, Intermedium, Skin-Action, Body-Action
Papierleinwand, Stoffleinwand, Hautleinwand, 2 Papierleinwände, Diaprojektor, Dia, Schere, Rasierklinge, Scheinwerfer, Bazooka-Leibchen, nackter männlicher Darsteller
Performerin: VALIE EXPORT, Darsteller: Peter Weibel
XSCREEN, Köln 1968
erstmals mit einer Darstellerin, Erika Mies, im Rahmen des electric cinema, Amsterdam 1971
Cutting 1969
2 Min.
(Transfer auf DVD 2003)
Video-Dokumentation der gleichnamigen Aufführung aus dem Beitrag „Wiener Underground", in: Apropos Film, gestaltet von Helmut Dimko und Peter Hajek, Erstausstrahlung/ ORF am 12.9.1969


Menstruationsfilm 1967/1968 (verschollen)

N8mm, 3 Min., Farbe, ohne Ton
Kamera: Rosemarie de Morpurgo Varzi Lehner, Schnitt: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT
electric cinema, Amsterdam 1971


Orgasmus 1966/1967

N8mm, 1.30 Min., s/w, ohne Ton
(Transfer auf 16mm 1996 und auf DVD 2003)
Kamera: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT, Darsteller: Peter Weibel
electric cinema, Amsterdam 1971


Selbstportrait mit Kamera 1966 - 1967 (Original verschollen)

N8mm, 1 Min., s/w, ohne Ton
(Transfer auf Video 1995)
Kamera: VALIE EXPORT
Performerin: VALIE EXPORT
electric cinema, Amsterdam 1971


Selbstportrait mit Kopf 1966/67

N8mm, 1 Min., s/w, ohne Ton
(Transfer auf DVD 2003)
Kamera: Rosemarie de Morpurgo Varzi Lehner, Montage: VALIE EXPORT
electric cinema, Amsterdam 1971


aus alt mach nicht neu - ein versuch der sinnlosigkeit 1966

Drehbuch, Konzept für einen Kurzfilm
Metaphorische Bildassoziationen

Drehbuch zu einer neuen Interpretation des Vampirthemas o.J., vermutlich 1966


<---